Driftsethe

 

Driftsethe Lageplan grob

 

Flurbereinigung Driftsethe
Flurbereinigungskarte

Einige Ziele der Flurbereinigung:
- Verbesserung des Wegenetztes
- Förderung der Dorferneuerung
- Landschaftsförderung (nicht verbindlich!)
- Umlegung / Zusammenlegung von Flächen
- Allg.: Förderung der Landwirtschaft

Termine
- Ratsbeschluss: 20.03.2001 (Und damit auch Beginn der Dorferneuerung in der Flurbereinigung)
- Anhörungstermin: 19.03.2002 (Anhörung der Teilnehmergemeinschaft und der TÖB)
- Letzte Rücknahme eines Einspruchs: 06.04.2005 (Damit ist FB rechtskräftig)
- Vorstandswahlen und 1. Vorstandssitzung: 28.04.2005
- 2. Vorstandssitzung: 8.6.05
- 3. Vorstandssitzung: 28.06.05 9:30 (Vorstellung Landschaftsbestandsaufnahme)

Der Vorstand: Aufgaben (einige)
- Geschäftsführung (Viele Aufgaben wurden dem Verband der Teilnehmergemeinschaft übertragen)
- Vertretung nach außen
- Abwicklung der Beitragszahlung
- Abwicklung von Zuschüssen
- Abwicklung von Wege- und Gewässerbaumaßnahmen
- Mitwirkung bei: Aufstellung Gewässerplan, Aufstellung Wegeplan, Landwertermittlung

Hinweis:
Der Vorstand hat weder Mitwirkungs-, noch Mitsprache- oder gar Entscheidungsrecht bei der Umlegung oder Zusammenlegung von Flächen! Dies ist alleinig Sache des Amt für Landentwicklung. Ansprechpartner: Herr Wellmer

Kosten/Finanzierung:
Gesamtbilanzsumme: ca. 1920000.- €
Kostenbeteiligung der Beteiligten (Jeder mit landwirtschaftlicher Nutzfläche im Verfahrensgebiet): ca. 7,67 € pro ha für ca. 20 Jahre
Kommune: 220000.- €

Maßnahmen:
Alle Maßnahmen werden entsprechend VOB ausgeschrieben
Wegebau:
Das Wirtschaftswegenetz soll verbessert werden. Dazu sollen Wege bzw. Wegabschnitte usw. überarbeitet werden, wobei der Eingriff in die Natur möglichst gering sein soll. Der Vorstand wird einen entsprechenden Plan erarbeiten.
Wasserbau:
Ober flächenentwässerungsverbeserung besonders zur Dorfflächenentwässerung in bestimmten Bereichen. Der Vorstand wird einen entsprechenden Plan erarbeiten.

Die vorläufige Einweisung der neu verteilten Flächen (Flächenverkopplung) ist für 2011 geplant.